Pflichtfächer

Religionslehre und Religionspädagogik/ bzw.
Ethik und ethische Erziehung
Deutsch und Kommunikation
Englisch
Sozialkunde und Berufskunde
Pädagogik und Psychologie
Ökologie und Gesundheit
Rechtskunde
Mathematisch-naturwissenschaftliche Erziehung
Praxis- und Methodenlehre und Medienerziehung
Werkerziehung und Gestaltung
Musik und Musikerziehung
Sport- und Bewegungserziehung
Hauswirtschaftliche Erziehung
Säuglingsbetreuung
Sozialpädagogische Praxis

Für eine optimale individuelle Förderung findet der Unterricht nach Möglichkeit in den praktischen Fächern sowie in Theoriefächern in halben Klassen statt.

 

Die Städtische Berufsfachschule für Kinderpflege hat die Möglichkeit (keine Verpflichtung) den SchülerInnen in gewissem Umfang Wahlfächer anzubieten. Das tatsächliche Angebot an Wahlfächern kann variieren und wird erst zu Beginn des Schuljahres endgültig festgelegt.

Die Teilnahme an Wahlfächern bedeutet für die Schülerinnen immer einen hohen zeitlichen
Aufwand, da der Unterricht auch vor oder nach den Pflichtfächern (Unterrichtszeit auch am
Freitag bis 17 Uhr möglich) stattfinden kann. Es ist andererseits nach erfolgter Ausbildung
bei Bewerbungen von Vorteil, wenn der Schulabgänger die Teilnahme an einem Wahlfach
nachweisen kann. Die Noten in den Wahlfächern haben keinen Einfluss auf das Bestehen
des Schuljahres und die Durchschnittsnote im Abschlusszeugnis.

Die Aufnahme an unsere Schule ist unabhängig von der Wahlfachbelegung!